Neue CD – Ehe der Hahn zweimal kräht…

Silvester in Freistadt…
3. Januar 2016
Mühlviertler Dreier Berichte / Videos
20. April 2016

Neue CD – Ehe der Hahn zweimal kräht…

Passion: „Ehe der Hahn zweimal kräht“

Schauspieler, Musiker und Sänger aus Oberösterreich und Salzburg haben sich entschlossen, ein Projekt zum Thema Passion umzusetzen. Das dabei entstandene Passionsspiel wird im März in Bayern, Oberösterreich und Salzburg aufgeführt.

Die zugehörige CD ist ab sofort (u.a. bei mir per Mail: johanna.dumfart@hotmail.com ) erhältlich.

 

Ein Beweggrund, sich dieses Themas anzunehmen, war, die Zeit vor dem größten christlichen Fest wieder etwas mehr in den Fokus zu rücken und, ähnlich dem Advent, eine Zeit der inneren Einkehr zu schaffen.

Zum Projekt:

Mitwirkende:

Mühlviertler Dreier
Mühlviertler Vocalensemble
Freies Ensemble Wals (ltg. Sepp Kriechhammer)
Auwahlchor des Linzer Musikgymnasiums (ltg. Franz Obermair)
Bläser

Kompositionen von Chrisoph Huber

Anhand von fünf Protagonisten wird die Situation geschildert, die zur Anklage und Verurteilung Jesu geführt hat. Aufgrund von Missverständnissen entstandene falsche Hoffnung, das Streben nach Machterhalt, Furcht und Mutlosigkeit bereiten den Boden für das unausweichliche Schicksal.

Die Texte zeigen auf, wie aktuell die darin behandelten Themen auch heute noch sind und wie wenig sich in den Verhaltensmustern der Menschen seit damals geändert hat. Von spannungsgeladenen bis hin zu befreienden Melodien spannt sich der musikalische Bogen und entführt den Besucher in ergreifender Weise in das Geschehen jener Tage.

Entstehung:

Die Texte der reduzierten und somit enorm an Intensität gewinnenden Leidensgeschichte aus der Feder des Autors Josef Kriechhammer inspirierten die beiden Berufsmusiker und Sänger Johanna Dumfart und Reinhard Gusenbauer dazu, ein Passionsspiel daraus zu machen. Lange wurde an den ergänzenden musikalischen Details gefeilt, intensiv mit den im Anhang erwähnten Mitwirkenden die Umsetzung besprochen und schließlich eine Passion von ganz besonderer Qualität geschaffen.

Bewegend werden dem Betrachter die Themen Schuld und Verzeihen, Versagen und Erlösung nahe gebracht.