Das Beste an der Musik steht nicht in den Noten (Gustav Mahler)

In einer Musikantenfamilie aufgewachsen, kam ich schon von klein auf mit Volksmusik in Berührung, probierte schon früh mit viel Freude und Neugierde verschiedene Instrumente aus und erlebte den Spaß am gemeinsamen und auswendigen Musizieren. Das Feuer dafür ist bis heute nicht erloschen und brennt in meinen vielfältigen Aktivitäten und Tätigkeitsbereichen innerhalb der Volksmusik weiter - seit September 2018 auch auf dem Tiroler Landeskonservatorium / Universität Mozarteum Standort Innsbruck als Harmonikalehrerin und damit Nachfolgerin von Franz Posch: 

  • Musikantin in verschiedenen Volksmusik- Formationen
  • Harmonika Solistin

Referentin:

  • Bei Volksmusikseminaren in OÖ, NÖ, Sbg, Stmk, Ktn, T, Bayern, Südtirol, Allgäu..
  • Organisatorin bzw. auch Gründerin von Kinder- und Jugendvolksmusiktagen (Holzschlag)
  • Organisatorin bzw. auch Gründerin von zwei Bergsport & Volksmusikseminaren im Stubaital in Tirol sowie eines Volksmusik-Wochenendseminares in Tirol beim Furtherwirt
  • Durchführung von Volksmusikprojekten an verschiedenen Schulen in OÖ – „Mit allen Sinnen“ Projekte
  • Jodler- oder Volksliedworkshops
  • Instrumentallehrerin für Volksmusikinstrumente
  • Fortbildungen für Lehrer / Musikschullehrer