Tschejefem

tschejefem-3

Das tschejefem Trio

Wenn die drei jungen, kreativen und ambitionierten Musiker von tschejefem ihre musikalischen Visionen, Ideen und Träume auf der Bühne realisieren, hauchen sie ihren Arrangements nicht nur Leben, sondern pure Lebensenergie ein. Mit ihrer Leichtigkeit und sprühenden Freude faszinieren sie ihr Publikum und nehmen es mit auf eine lebendige, facettenreiche und manchmal auch überraschende Klangreise, die durch verschiedene Genres und Nationen führt.
Zu den Hörproben

Die drei ganz individuellen Musiker sind dabei nicht nur herzerfrischende Begleiter dieser Reise, sondern in ihren wechselnden Besetzungen aus Gesang, Zither, Klarinette, Kontrabass und Steirischer Harmonika werden sie vielmehr zu fesselnden Geschichtenerzählern.
Mit musikalischer Perfektion und von Charme und Beschwingtheit getragen, berichten sie von Träumen, von Liebesfreud und -leid, von fernen Orten & Zeiten, und dies voll Gefühl, Witz und Ironie.

Der Zuhörer darf sich zurücklehnen, hören und staunen, lachen und träumen und die musikalischen Erzählungen, die alle die ganz persönliche Handschrift von tschejefem tragen, Eingang in Ohren und Herz finden lassen.

In verschiedenen Besetzungen aus Gesang, Klarinette, Zither, Bassklarinette und diatonischer Harmonika begeben wir uns mit unseren Zuhörern auf eine Klangreise, die uns durch verschiedene Genres und Nationen führt.

Ausgehend von der alpenländischen Volksmusik haben wir nach anderen Genres gesucht, die uns Spaß machen und sind bald auf Schlager aus den 1950ern, 1960ern, Wienerlieder und Jazz Standards gekommen. Wunderbare Melodien, die jung und alt kennen, bringen wir seither zum Besten und haben selbst großen Spaß daran, Stücke wie „die kleine Kneipe“ beispielsweise mit u.a. dem Raffele zu instrumentieren. Johanna Dumfart bringt dazu bei den Liedern ihre weiche Stimme zum Einsatz, Fabian Steindl verzaubert auf seiner Zither und Michael Dumfart wechselt zwischen seiner „singenden“ Klarinette, der Bassklarinette und der Stimme.

  • Konzertabende
  • Umrahmung verschiedenster Feste (Familienfeiern, Geburtstage, Hoffeste, Verkostungen, Kunsthandwerksmärkte…)
  • Hochzeiten (Trauungen, Agapen, musikalische Abendgestaltung)

Johanna Dumfart

+43 (0) 699 11 07 96 40


Geboren 1989 in Linz, kam Johanna Dumfart schon früh in Kontakt mit Musik. Sie absolvierte das Linzer Musikgymnasium und studierte Gesang zunächst an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz, derzeit erhält sie ihre klassische Gesangsausbildung bei Robert Kreutzer in Klagenfurt. 2012 schloss sie ihr Studium an der Universität Mozarteum Salzburg in den Fächern Steirische Harmonika, Hackbrett und Gesang mit Auszeichnung ab.
Unterrichtstätigkeit zwischen 2009 & 2016 im OÖ Landesmusikschulwerk in den Fächern Steirische Harmonika, Hackbrett und Atemtechnik und von 2011-2018 unterrichtete sie Stimmbildung am Linzer Musikgymnasium. Seit 2014 ist Johanna freischaffende Künstlerin und hat hierbei u.a. in unzähligen Volksschulen als Mit-allen-Sinnen-Referentin gearbeitet. Außerdem ist sie im gesamten Alpenraum bei diversen Volksmusikseminaren als Referentin eingeladen. Seit 2018 ist sie Professorin für Steir. Harmonika am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck.

Michael Dumfart


Geboren 1990 in Linz, begleitet auch Michael die Musik bereits seit seiner Kindheit. Nach dem Abschluss seiner Lehre als Kellner wurde der Kontakt mit der Musik wieder intensiver. So ist er wieder vermehrt in verschiedenen Formationen wie zum Beispiel dem Mühlviertler Quintett, Dumfart Trio, Peter Mayer Hofkapelle und seit 2016 auch bei tschejefem zu hören.

Fabian Steindl


Fabian 1990 in Spittal an der Drau geboren. Fabian macht derzeit am Mozarteum Salzburg seinen Master auf der Zither, nachdem er am Mozarteum Innsbruck Instrumental und Gesangspädagogik mit Hauptfach Zither und Schwerpunkt Steirische Harmonika abgeschlossen hat.
Sowohl im Tiroler als auch im oberösterreichischen Musikschulwerk ist Fabian als Musikschullehrer engagiert.

Er ist mehrfacher Preisträger beim Wettbewerb Prima la musica, diversen Volksmusikwettbewerben und gewann unter anderem 2008 den Nachwuchsförderpreis des Ernst Volkmann Wettbewerbs.

Lisa-Katharina Hörzer


Von 2012 bis 2016 spielten wir mit Lisa Katharina Hörzer unter dem Namen „tschejefel“.