Foabnspü

Foabnspü

Die drei Vollblutmusikanten Johanna, Michael und Ulrich verbanden sich 2017 zu „Foabnspü“. Mit kraftvollen Jodlern, gefühlvollen und eindringlichen Liedern sowie musizierend mit Violine, Harmonika und Bassklarinette sind die Musikanten im Alpenraum unterwegs.

Musikanten

foto_riebler-1007_kleiner

Johanna Dumfart – 1. Stimme, Harmonika

In einer Eidenberger Musikantenfamilie aufgewachsen, kam sie schon von klein auf mit Volksmusik in Berührung, probierte früh mit viel Freude und Neugierde verschiedene Instrumente aus und erlebte den Spaß am gemeinsamen und auswendigen Musizieren. Nach verschiedenen Studien (Gesang, Diat. Harmonika, Hackbrett) ist sie als aktive Musikerin in verschiedensten Bereichen tätig und nun Professorin am Tiroler Landeskonservatorium für Diat. Harmonika.
Ulrich Witkowski

Ulrich Witkowski – 2. Stimme, Violine, Gitarre

Als jüngster von sechs musikalischen Geschwistern erlernte er schon früh das Geigenspiel und sang im Kreise seiner Familie. Später führte ihn sein musikalischer Werdegang zu den Wiener Sängerknaben und den Grazer Keplerspatzen, wo er unter anderem bei Gerd Kenda und Bernd Lambauer Stimmbildungsunterricht erhielt. Nicht nur gesanglich sondern auch mit der Violine konnte er auf internationalen Bühnen Erfahrung sammeln. Den Konkurrenzgedanken in der klassischen Ausbildung in Frage stellend, begrüßt Ulrich die ungezwungene Atmosphäre der Volksmusik, in der man miteinander und nicht gegeneinander nach stetiger Verbesserung sucht.
kleiner_foto_riebler-0037

Michael Dumfart – 3. Stimme, Bassklarinette, Klarinette

Der „kleine“ Bruder von Johanna, der hauptberuflich als Kellner agiert, durfte seine ersten musikalischen Schritte auf verschiedensten Volksmusikseminaren machen. Neben dem familiären Umfeld prägten ihn in seinem musikalischen Wirken auch viele großartige Musikanten, unter anderem Reinhard Gusenbauer und Martin Kiesenhofer. Während seiner klassischen Ausbildungszeit entdeckte er mithilfe von Mag. Roland Pichler und später Prof. Gerald Kraxberger die Liebe zur Klarinette.